ETH Zürich | B o o k s h o p | Institut gta
Warenkorb anzeigenZur Kasse gehen
Schnellsuche

Pamphlet


Miszellen zur Landschaft > Heft Nr. 18 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Miszellen zur Landschaft
Heft Nr. 18 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Vorwort von Christophe Girot und Albert Kirchengast

Mit Beiträgen von Ludwig Fischer, Catharina Kahane, Cornelia Klinger, Lothar Schäfer, Ullrich Schwarz

Der Begriff «Landschaft» hat immer wieder Kontroversen provoziert. Schliesslich handelt es sich dabei nicht nur um ein Konzept, das inmitten immer wieder auflebender Debatten steht, sondern auch um den realen Interaktionsraum von Kultur und Natur. Mit den Miszellen zur Landschaft pflegt die Reihe Pamphlet diesen Diskurs um einen starken Leitbegriff.

Namhafte Wissenschaftler verschiedener Disziplinen arbeiten in ihren Beiträgen jeweils aus ihrer fachlichen Perspektive an einem kritischen Verständnis dieses Begriffs: Der Germanist Ludwig Fischer hinterfragt die nicht verstummende Kritik an einer «alten Landschaftsauffassung», indem er die ihr zugrundeliegenden Theorieachsen anschaulich aufzeigt. In wenigen, pointierten Thesen stellt der Philosoph Lothar Schäfer sein viel beachtetes Buch Das Bacon-Projekt der Erkenntnis (1993) dar – ganz der Form eines Pamphlets gemäss. Der Architekturtheoretiker Ullrich Schwarz wiederum geht «Auf die Suche nach der Natur». Die Kunsthistorikerin Catharina Kahane entdeckt in Pieter Bruegels Wiener Kreuztragung eine «landschaftliche Passionsgeschichte», und die Philosophin Cornelia Klinger weist auf «die überraschende Wiederkehr des Erhabenen in der Kunst der Gegenwart» hin, um in der Folge auf gesellschaftspolitische Hintergründe zu schliessen.

2013. 15 x 23 cm, Klammerheftung
88 Seiten, 11 Abbildungen sw
ISBN 978-3-85676-330-5
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Mensch und Baum > Heft Nr. 17 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Mensch und Baum
Heft Nr. 17 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Mit Beiträgen von Alexander Demandt, Christophe Girot, Albert Kirchengast, Fred van der Kooij, Tim Krohn, Johannes Rebsamen, Nadine Schütz

Die symbolische Beziehung zwischen Mensch und Baum war immer stark durch die physische Erscheinung von Olivenbäumen, Eichen, Linden und anderen Baumarten bestimmt. Bäume sind raumbildende Gewächse, wurden zu charaktervollen Protagonisten von Garten, Landschaft und in den Strassen unserer Städte. Sie vermitteln zwischen Massstäben und schaffen Orte der Sinnlichkeit. Als zweidimensionale Punkte im Planungsvollzug werden sie hingegen zu abstrakten Elementen auf einem neutralen Spielfeld, stellen im besten Fall noch ökologische Nischen dar.
In der Auseinandersetzung mit konkreten Baumräumen über Auge und Ohr soll ihre Sinn- und Sinnlichkeitsdimension für die heutige Wahrnehmung erschlossen werden. Welchen Beitrag können gerade audiovisuelle Medien für die Anerkennung und Gestaltung des «Erlebnisses Baum» leisten? Das MediaLab der Professur Girot geht dieser Frage in Zusammenarbeit mit Kulturhistorikern, Künstlern und Medientheoretikern nach.

2013. 15 x 23 cm, Klammerheftung
80 Seiten, 35 Abb. sw
ISBN 978-3-85676-316-9
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Rising Waters, Shifting Lands > Heft Nr. 16 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Rising Waters, Shifting Lands
Heft Nr. 16 der Schriftenreihe «Pamphlet»

With contributions by Judit Bax, Bruno De Meulder, Christophe Girot, Jandirk Hoekstra, Martin Hulsebosch, Ellen Kelder,  James Melsom, Frédéric Rossano, Kelly Shannon, Dirk Sijmons, Antje Stokman

Flood protection strategies in terms of absolute protection appear to be unattainable, and a shift is needed from technological intervention alone to specific answers led by design. Water management is evolving from a purely technical domain towards a wider territorial issue embedding cultural, economic, and ecological dimensions. In this context landscape architecture is becoming a key discipline. Pamphlet 16 follows the design studio held by Christophe Girot on the city-island of Dordrecht and includes several contributions framing current challenges of flood defense in a wider territorial and interdisciplinary perspective.

Hochwasser-Management entwickelt sich bei gegenwärtig wachsenden Risiken über rein technische Lösungsansätze hinaus zu einem auch gesellschaftlich breiter diskutierten Feld. Zunehmend müssen kulturelle, ökologische, aber auch ökonomische Aspekte Berücksichtigung finden. Interdisziplinäre Antworten sind gefragt, wobei die Landschaftsarchitektur eine tragende Rolle spielt. Ausgehend vom Design-Studio Christophe Girots in Dordrecht stellen Autoren verschiedener Disziplinen neue Entwurfsstrategien vor.

English

2012. 15 x 23 cm, Klammerheftung / saddle-stitched
80 pages, 50 lll. b/w
ISBN 978-3-85676-313-8
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Topologie / Topology > Heft Nr. 15 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Topologie / Topology
Heft Nr. 15 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Mit Beiträgen von / With contributions by Christophe Girot, Anette Freytag, Albert Kirchengast, Suzanne Krizenecky, Dunja Richter

Altbewährte Entwurfskategorien wie «Schönheit» und «Form» sind in der heutigen Landschaftsarchitektur nicht mehr gültig. Die Gestaltungsaufgaben scheinen sich grundlegend geändert zu haben. Welche Parameter sind den aktuellen Gegebenheiten angemessen? Unter dem Begriff «Topologie» bezieht die Professur für Landschaftsarchitektur Christophe Girot an der ETH Zürich in diesem Pamphlet Position. Die Landschaftsarchitektur soll als integrative Disziplin mit einer tief verankerten Tradition in der Formung und der Bewahrung von Natur gestärkt werden.

Traditional design terms like 'beauty' and 'form' are not relevant for land-scape architecture any more. Design tasks seem to have changed fundamentally. What parameters are relevant in the present state of affairs? In this Pamphlet, Christophe Girot’s Chair of Landscape Architecture at ETH Zurich takes a position on 'topology'. Landscape architecture should be strength­ened as an integrative discipline with a deeply anchored tradition in the forming and perpetuation of nature.

Texte in Deutsch oder Englisch / Texts in German or English

2., überarbeitete Auflage 2013. 15 x 23 cm, Klammerheftung / saddle-stitched
48 Seiten / pages, 10 Farbabb. / ill. in colour
ISBN 978-3-85676-333-6
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Sion-sur-Rhône. Eine neue Landschaft für das Rhonetal in Sion > Pamphlet series, Vol. 13

Sion-sur-Rhône. Eine neue Landschaft für das Rhonetal in Sion
Pamphlet series, Vol. 13

Mit Beiträgen von / Avec des contributions de Christophe Girot, Nathalie Luyet, Nicolas Mettan, Frédéric Rossano

Parallel zu einer Ausstellung in Sion porträtiert diese Ausgabe von Pamphlet die Resultate eines Entwurfsworkshops, der sich mit der dritten Rhone-Korrektur im Wallis beschäftigte. Der hier erarbeitete Entwurf zeigt, wie Flussbett und Uferbereich in der Umgebung der Kantonshauptstadt mittels einer von der Professur für Landschaftsarchitektur von Christophe Girot entwickelten, differenzierten Annäherung umgestaltet werden können. Diese bezieht landschaftsarchitektonische wie auch städtebauliche Aspekte mit ein. Vorgeschlagen werden ein neues Wohngebiet und die Erweiterung des öffentlichen Raumangebots für die ganze Stadt. In der Publikation sind Entwurfsstrategie und Projekt beschrieben; zudem kommen Vertreter der Stadt Sion, des Kantons Wallis und des Entwurfsteams zu Wort.

Coincidant avec une exposition organisée à Sion, cette édition de Pamphlet présente le résultat d‘une recherche projectuelle sur la troisième correction du Rhône dans la capitale du Valais. La stratégie développée à la Chaire du Professeur Christophe Girot, associant étroitement paysage et urbanisme, démontre que la reconfiguration du fleuve, de son lit et de ses berges, peut générer simultanément un cadre de vie plus sûr et un espace public structurant pour l‘ensemble de l‘aire urbaine. La publication comprend une description détaillée de la stratégie et du projet, ainsi que les contributions de la Ville de Sion et du Canton du Valais.

Deutsch / Français

2010. 31 x 20 cm, Klammerheftung / agrafé
56 Seiten / pages, 85 Abbildungen / illustrations
ISBN 978-3-85676-283-4
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Santa Gilla. A New Landscape for the Metropolitan Lagoon of Cagliari > Pamphlet series, Vol. 12

Santa Gilla. A New Landscape for the Metropolitan Lagoon of Cagliari
Pamphlet series, Vol. 12

Contributions by Christophe Girot, Isabelle Duner, Alexandre Kapellos, Frédéric Rossano

Pamphlet 12 presents a landscape design workshop undertaken by architecture students under the supervision of the Institute for Landscape Architecture on the site of the Lagoon of Santa Gilla in Cagliari, Sardinia.
Shown in great detail is the design methodology applied by the students, from preparatory analysis of the site and its existing conditions to the formulation of a design hypothesis based on long-term sustainability, diversity, and the site’s urban, social and recreational potential.
The final project proposal, phased over a period of 25 years, focuses on the rehabilitation of the beachfront and industrial port, as well as the treatment of the river water upstream to bring new potential to the Lagoon.

Pamphlet 12 dokumentiert einen vom Institut für Landschaftsarchitektur betreuten Workshop mit Studierenden, dessen Ziel es war, für die Lagune in Cagliari, Sardinien, Visionen für eine neue, landschaftsarchitektonische Gestaltung, zu erarbeiten. Der daraus hervorgegangene Entwurf versucht die Beziehung zwischen Stadt- und Uferkante neu zu definieren, so dass sich die Lagune zu einem vielfältig nutzbaren Ort wandeln kann.

Contributions in English

2009. 31 x 20 cm, saddle-stiched, 56 pages, 110 ill. in colour and b/w
ISBN 978-3-85676-260-5
22.00 CHF / 17.50 Euro

Link: Customers from United Kingdom, please use this shop!


Diesen Artikel weiterempfehlen


Upper Rhine Delta > Pamphlet series, Vol. 11

Upper Rhine Delta
Pamphlet series, Vol. 11

With contributions by Pia Fricker, Christophe Girot, Susanne Hofer, Alexandre Kapellos, Sébastien Marot, James Melsom, Franz Oswald, Jacqueline Paris, Alessandra Ponte

Pamphlet 11 is a compilation of the masters theses of students completing the one-year Master of Advanced Studies in Landscape Architecture (MAS LA) 2007/08 at the Institute of Landscape Architecture, ETH Zurich. The results from the areas of design, theory and video deal with problems and issues of place specific to the Upper Rhine Delta on the Lake of Constance. Video sketches recorded on an accompanying DVD illustrate how video can be used as a communcation medium within the field of landscape architecture.

Contributions in English

2008. 20 x 40 cm, saddle-stitched, 46 pages, 179 ill. in colour, DVD
ISBN 978-3-85676-248-3
CHF 22.00 / Euro 17.50

Link: Customers from United Kingdom, please use this shop!


Diesen Artikel weiterempfehlen


ChuRivages – eine Wasserlandschaft für den Rossboden bei Chur > Heft Nr. 10 der Schriftenreihe «Pamphlet»

ChuRivages – eine Wasserlandschaft für den Rossboden bei Chur
Heft Nr. 10 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Mit Beiträgen von Christophe Girot, Martina Voser und anderen

Das Pamphlet «ChuRivages» stellt ein Landschaftsprojekt für den Churer Rossboden vor, das in einem Entwurfsteam zusammen mit Studierenden der Professur für Landschaftsarchitektur der ETH Zürich entwickelt wurde. Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit mit Spezialisten und der Stadt Chur; es ist die Fortsetzung und Vertiefung der Entwurfsserie Waterscapes (vgl. Pamphlet 7 «Waterscapes»). Die im Entwurfsprozess entwickelten Methoden wurden in der Praxis überprüft und angewandt. Basierend auf einer konkreten Machbarkeitsstudie steht die Umnutzung eines Militärgeländes im Mittelpunkt dieses Forschungsprojekts: Die vorgeschlagene Wasserlandschaft grossen Massstabs wertet das Gebiet auf und trägt zu dessen landschaftlicher wie auch städtebaulicher Entwicklung bei.

2008. 31 x 20 cm, Klammerheftung, 60 Seiten, 73 Abb. farbig und sw
ISBN 978-3-85676-247-6
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


The Picturesque – Synthese im Bildhaften > Heft Nr. 9 der Schriftenreihe «Pamphlet»

The Picturesque – Synthese im Bildhaften
Heft Nr. 9 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Mit Beiträgen von Elli Mosayebi und Christian Mueller Inderbitzin sowie einem Vorwort von Christophe Girot

Der Begriff «Picturesque» besitzt in England mehr als eine umgangssprachliche Relevanz: Er beschreibt eine Kategorie der Ästhetik und ein gestalterisch-konzeptionelles Verfahren, das eine bis heute fortwährende Tradition nachzeichnet. Zahllose Bauten, Parkanlagen und Gärten sowie Stadtplanungen der letzten drei Jahrhunderte bestärken den Eindruck, dass in England Architektur und Landschaft als «wechselseitig bedingtes Nebeneinander» gedacht wird bis hin zu vielfältigen formalen Bezügen und strukturellen Verwandtschaften von Architektur und Naturform. Das Prinzip des «Picturesque» wirkt dabei als generische und verbindende Kraft. Pamphlet 9 unternimmt den Versuch, den Entwicklungslinien des «Picturesque» anhand einzelner Projekte nachzugehen und dabei auch das entwerferische Potenzial manifest zu machen.

2008. 15,5 x 24,5 cm, Klammerheftung, 64 Seiten, 27 Abb. farbig und sw
ISBN 978-3-85676-245-2
22.00 CHF  / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Landscapes Abused / Missbrauchte Landschaften > Heft Nr. 8 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Landscapes Abused / Missbrauchte Landschaften
Heft Nr. 8 der Schriftenreihe «Pamphlet»

With contributions by / Mit Beiträgen von André Corboz, Matthew Coolidge, Angelus Eisinger, Alessandra Ponte, Eyal Weizman

Pamphlet 8 is the product of a lecture series on «Abused Landscapes» (held in May 2004) at Prof. Christophe Girot’s Chair of Landscape Architecture at the ETH in Zurich. It investigates the development of contemporary landscapes as products of political conflicts and econ­omic hegemonies.

Das Pamphlet 8 ist ein Ergebnis der Vorlesungsreihe «Missbrauchte Landschaften – Landscapes Abused» (Mai 2004) der Professur für Landschaftsarchitektur, Professor Christophe Girot, ETH Zürich. Es untersucht die Entstehung heutiger Landschaften als Produkt politischer Konflikte und ökonomischer Hegemonien.

English / Deutsch

2007. 15,5 x 24,5 cm, saddle-stitches / Klammerheftung, 72 pages / Seiten, 42 ill. / Abb.
ISBN 978-3-85676-217-9
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Waterscapes > Heft Nr. 7 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Waterscapes
Heft Nr. 7 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Neue Ansätze für die Schweizer Landschaft Changes in the Swiss Landscape

Mit Beiträgen von / With contributions by Philippe Coignet, Christophe Girot, Alexandre Kapellos, Sébastien Marot, Philip Ursprung, Martina Voser

Dem Pamphlet 7 liegen die Entwurfssemester 2005/06 der Professur für Landschaftsarchitektur, ETH Zürich, zugrunde: Waterscapes I: Wasserlandschaften für den Churer Rossboden, Waterscapes II: Watershores – Visionen für das Waadtländer Rhonedelta und Waterscapes III: Wasserwege zwischen Infrastruktur- und Eventlandschaft um Interlaken.

Pamphlet 7 is based on the 2005/06 semester-course in design held by Prof. Christophe Girot’s Chair of Land­scape Architecture at the ETH in Zurich. Waterscapes I: Water Landscapes for Rossboden in Chur; Waterscapes II: Watershores – Visions of the Rhône Delta in Canton Vaud; and Waterscapes III: Waterways between Infrastructure Landscape and Event Landscape around ­Interlaken.

Deutsch / English

2006. 20 x 40 cm, Klammerheftung / saddle-stitched, 48 Seiten / pages, 144 Abb. / ill.
ISBN 978-3-85676-209-4
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Der Stadtpark > Heft Nr. 6 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Der Stadtpark
Heft Nr. 6 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Mit Beiträgen von Annemarie Bucher, Gurli Jensen, Klaus Merz

In europäischen Städten ist seit Ende der 1980er Jahre eine Renaissance des Stadtparks zu beobachten: Die Landschaft erobert in der Stadt neue Flächen, entwickelt neue Formen und beantwortet neue Bedürfnisse. Die in Pamphlet 6 vorgelegte Geschichte des öffentlichen Parks versucht diesen besonderen Raum in seiner Vielgestaltigkeit zu zeigen.

2006. 15,5 x 24,5 cm, Klammerheftung, 30 Seiten, 4 Farbabb., 6 Falttafeln
ISBN 978-3-85676-186-8
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Kaserne Esplanade > Heft Nr. 2 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Kaserne Esplanade
Heft Nr. 2 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Semesterarbeiten Diplom Wahlfach Video WS 2002

Mit Beiträgen von Jörg Stollmann und Fred Truniger sowie einem Vorwort von Christophe Girot

Pamphlet 2 präsentiert Semesterarbeiten zur Nutzung von öffentlichen Räumen in der Stadt, die an der Professur für Landschaftsarchitektur der ETH Zürich entstanden sind. Als Beispiel dient das Kasernenareal in Zürich.

2005. 15,5 x 24,5 cm, Klammerheftung, 32 Seiten, 68 Abb., DVD
ISBN 978-3-85676-182-0
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Aux Alpes, Citoyens! > Heft Nr. 1 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Aux Alpes, Citoyens!
Heft Nr. 1 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Alpiner Mythos und Landschaftsarchitektur

Mit Beiträgen von / Avec des contributions de Annemarie Bucher, Johannes Stoffler, Fred Truniger, Anne Vonèche und einem Vorwort von / et une préface de Christophe Girot

Thematisiert wird der Mythos «Alpen» und die Umsetzung der Alpenlandschaft in der Gartenkunst und Landschaftsarchitektur, aber auch die Ambivalenz der Alpen: Noch heute stehen sie für das Gesunde, Gute und Schöne, während sie in Wirklichkeit als Region wirtschaftlich geschwächt und demografisch entleert werden.

Deutsch / Français / with summaries in English

2005. 15,5 x 24,5 cm, Klammerheftung, 70 Seiten / pages, 67 Abb. / ill.
ISBN 978-3-85676-181-3
22.00 CHF / 17.50 Euro


Diesen Artikel weiterempfehlen


Field Instruments of Design > Heft Nr. 19 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Field Instruments of Design
Heft Nr. 19 der Schriftenreihe «Pamphlet»

Contributions by Christophe Girot, Ilmar Hurkxkens, James Melsom, et al.

Every given site is specific, and successful landscape design has to respond to its given features. This means, before proposing the transformation of a site, one needs to understand its form. This Pamphlet argues that it is impossible to design landscape without a thorough knowledge of field instruments. These measure the geometry of the land, they observe and describe physical features, and moreover, help to conceive the ‘topology’ of a landscape. This book assesses what field instruments actually measure, what they reveal, and how they have always influenced the course of landscape architecture.

Ohne Zweifel ist jeder Ort einzigartig; anspruchsvolle Gestaltung geht selbstverständlich von seinen Besonderheiten aus. Vor jedem Eingriff in die Landschaft ist es daher essentiell, ihre physische «Gestalt» zu verstehen. Dieses Heft in der Reihe Pamphlet diskutiert die Bedeutung von field instruments für die Arbeit des Landschaftsarchitekten. Die sich wandelnden, komplexer werdenden Instrumente helfen ihm nicht nur bei der schlichten Vermessung eines Ortes – dessen konkretem Verständnis –, sondern auch bei der Enthüllung seiner «topologischen Struktur». Auf diese Weise spielen sie eine wichtige Rolle bei der Analyse als Grundlage der Gestaltung von Landschaft.

English

2014. 15 x 23 cm, saddle-stitched
ca. 80 pages, illustrations in b/w
ISBN 978-3-85676-336-7
22.00 CHF / 17.50 Euro

Erscheint im Herbst 2014


Diesen Artikel weiterempfehlen