Exklusiv Europabrücke

Exklusiv Europabrücke

Auf Umwegen durch Zürich-Altstetten
Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann, Christophe Girot,
Myriam Uzor (Hg.)
Pamphlet+
€ 30.00
inkl. MWST

Deutsch

2020. 21 x 28 cm, Klappenbroschur
144 Seiten, 359 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-404-3
CHF 30.00 / EUR 30.00
Deutsch

Beiträge von Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann, Rico Furter, San Keller, Lisa Neuenschwander, Myriam Uzor und
Studierenden des Departements Architektur der ETH Zürich

Der Zürcher Stadtteil Altstetten ist ein Mikrokosmos der Schweiz, ein städtebauliches Laboratorium, Ort der Gegensätze und Widersprüche. Davon zeugt auch die Europabrücke, dieses Monument vergangener Träume, das eine gewaltige Achse durch die eigentümliche Stadtlandschaft schlägt. Exklusiv Europabrücke – Auf Umwegen durch Zürich-Altstetten blickt über das kolossale Viadukt hinweg in die Ferne und kehrt ihm alsdann den Rücken zu, um die verborgenen Schätze des Quartiers zu Fuss zu erkunden. Die Achse Europabrücke – Luggwegstrasse, welche die Stadtteile Höngg und Altstetten in gerader Linie verbindet, gibt die Richtung wie auch Start- und Zielpunkt vor. Die Verkehrsachse bewusst meidend, handelt es sich bei den Spaziergängen um absichtliche Umwege.
Die Publikation lädt zu elf Streifzügen durch Altstetten ein. Karten, analoge Fotografien und kurze Erläuterungen veranschaulichen den Verlauf der jeweiligen Route und die dabei entdeckten Besonderheiten des öffentlichen Raums. Ausführlichere Texte und ein Gespräch mit dem Schweizer Künstler San Keller – ein Kenner des Quartiers und Spaziergangsexperte – liefern zudem Hintergrundwissen zur Methodik der Streifzüge, zur Kulturgeschichte des Umwegs, zu Altstetten und zur Europabrücke.

English

2020. 21 x 28 cm, softcover with flap
144 pages, 359 illustrations
ISBN 978-3-85676-404-3
CHF 30.00 / EUR 30.00
German

Contributions by Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann, Rico Furter, San Keller, Lisa Neuenschwander, Myriam Uzor and
students at the Department of Architecture at ETH Zürich

Zurich’s Altstetten district is a microcosm in Switzerland, an urban planning laboratory, a place of contrasts and contradictions. The Europabrücke is a testimony to this: a monument to past dreams that strikes a powerful axis through the peculiar cityscape.
Exklusiv Europabrücke – Auf Umwegen durch Zürich-Altstetten (Europabrücke Exclusive: Detours through Zurich-Altstetten) directs the visitor to observe the colossal viaduct in the distance on one side and then to explore the hidden treasures of the quarter on foot on the other. The Europabrücke-Luggwegstrasse axis connects the districts of Höngg and Altstetten in a straight line and provides direction as well as the starting and finishing points. Deliberately avoiding the traffic axis, the walks are deliberate detours.
The publication invites you on eleven walks through Altstetten. Maps, analogue photographs and brief explanations illustrate the course of each route and point out special features in the surrounding public space. More detailed texts and a conversation with the Swiss artist San Keller – an expert on the district and on walking – also provide background information on the methodology of the walks, the cultural history of the detour, Altstetten and the Europabrücke.