Field Instruments of Design

Field Instruments of Design

Heft Nr. 19 der Schriftenreihe «Pamphlet»
Institut für Landschaftsarchitektur ILA, ETH Zürich (Hg.)
€ 20.00
inkl. MWST

Deutsch

2015. 15 x 23 cm, Klammerheftung
80 Seiten, 6 Abbildungen sw
ISBN 978-3-85676-336-7
CHF 22.00 / EUR 22.00
Beiträge in Deutsch oder Englisch

Beiträge von Jürg Conzett, Edward Eigen, Christophe Girot, Ilmar Hurkxkens, James Melsom, Jörg Rekittke, Marcus Schmid
Gestaltet von Gabriele Berüter

Ein jeder ist Ort einzigartig. Erfolgreiche Landschaftsgestaltung geht auf seine Besonderheiten ein. Vor jedem Eingriff in die Landschaft ist es daher essentiell, ihre physische «Gestalt» zu verstehen. Diese Ausgabe der Reihe Pamphlet stellt die These auf, dass es unmöglich ist, Landschaften ohne gründliche Kenntnisse von «Field Instruments» zu entwerfen. Diese Instrumente vermessen die Landschaft, beobachten und beschreiben physische Eigenschaften und helfen schliesslich, sich die «Topologie» einer Landschaft vorzustellen. Field Instruments of Design bewerten, was sie wirklich messen, was sie offenbaren, und wie sie lange den Kurs der Landschaftsgestaltung beeinflusst haben.

English

2015. 15 x 23 cm, saddle-stitched
80 pages, 6 illustrations b/w
ISBN 978-3-85676-336-7
CHF 22.00 / EUR 22.00
Contributions in German or English

Contributions by Jürg Conzett, Edward Eigen, Christophe Girot, Ilmar Hurkxkens, James Melsom, Jörg Rekittke, Marcus Schmid
Designed by Gabriele Berüter

Every given site is specific and successful landscape design must respond to its given features. This means that before proposing a transformation of the site, one needs to understand its form. This issue of Pamphlet argues that it is impossible to design landscapes without a thorough knowledge of field instruments. These instruments measure the geometry of the land, observe and describe physical features, and finally help to conceive the ‘Topology’ of a landscape. Field Instruments of Design assesses what they actually measure, what they reveal, and how they have long influenced the course of landscape architecture.