Cabaret Voltaire

Cabaret Voltaire

Dada – Zürich
Ein Eingriff von Rossetti + Wyss
CHF 48.00
inkl. MWST

Deutsch

2004. 23 x 27 cm, Hardcover
116 Seiten, 130 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-152-3
48.00 CHF / 45.00 EUR
Deutsch

Einleitung von Guido Magnaguagno
Beiträge von Michael Hanak, Jürg Hanser, Thomas Kramer, Juri Steiner, Dölf Wild, Stefan Zweifel
Plandokumentation von Rossetti + Wyss
Reprint der «Chronique zurichoise 1915–1919» von Tristan Tzara
Gestaltet von Bernet & Schönenberger

In den ehemaligen Räumlichkeiten des Cabaret Voltaire in der Spiegelgasse 1 in Zürich, wo 1916 der Dadaismus begründet wurde, sollte wieder ein dynamischer zeit­genössischer Kulturort entstehen. Die Publikation geht auf die Bedeutung des Orts ein, spricht die Problematik einer nicht mystifizierenden, zeitgenössischen Nutzung an und würdigt die radikale Haltung der Architekten Rossetti + Wyss.

English

2004. 23 x 27 cm, hardcover
116 pages, 130 illustrations
ISBN 978-3-85676-152-3
CHF 48.00 / EUR 45.00
German

Introduction by Guido Magnaguagno
Contributions by Michael Hanak, Jürg Hanser, Thomas Kramer, Juri Steiner, Dölf Wild, Stefan Zweifel
Plan documentation by Rossetti + Wyss
Reprint of the ‘Chronique zurichoise 1915–1919’ by Tristan Tzara
Designed by Bernet & Schönenberger

In the former premises of the Cabaret Voltaire in Spiegelgasse 1 in Zurich, where Dadaism was founded in 1916, a dynamic contemporary cultural site was to be created again. The publication addresses the importance of the place, addresses the problem of non-mystifying, contemporary use and pays tribute to the radical attitude of the architects Rossetti + Wyss.