Flora Steiger-Crawford 1899–1991

Flora Steiger-Crawford 1899–1991

Vorwort von Marianne Burkhalter und Gret Loewensberg
CHF 62.00
inkl. MWST

Deutsch

2003. 22,5 x 30 cm, Klappenbroschur
172 Seiten, 170 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-112-7
CHF 62.00 / EUR 58.00
Deutsch

Vorwort von Marianne Burkhalter und Gret Loewensberg
Beiträge von Jutta Glanzmann, Evelyne Lang-Jakob, Franz Müller, Arthur Rüegg, Peter Steiger
Gestaltet von Philippe Mouthon und Angelika Wey-Bomhard

Flora Steiger-Crawford diplomierte 1923 als erste Architektin an der ETH und arbeitete danach mit ihrem Ehemann Rudolf Steiger im gemeinsamen Architekturbüro, bis sie sich 1938 ganz der Bildhauerei zuwandte. Ihre autobiografischen Aufzeichnungen sind authentische Zeugnisse aus der Pionierzeit der Schweizer Moderne. Sie werden im Buch ergänzt durch reich bebilderte Texte, die ihre Bedeutung als Architektin, Möbeldesignerin und Bildhauerin würdigen.

English

2003. 22.5 x 30 cm, softcover with flap
172 pages, 170 illustrations
ISBN 978-3-85676-112-7
CHF 62.00 / EUR 58.00
German

Foreword by Marianne Burkhalter and Gret Loewensberg
Contributions by Jutta Glanzmann, Evelyne Lang-Jakob, Franz Müller, Arthur Rüegg, Peter Steiger
Designed by Philippe Mouthon and Angelika Wey-Bomhard

Flora Steiger-Crawford was the first female architect to graduate from the Swiss Federal Institute of Technology in 1923 and then worked with her husband Rudolf Steiger in the joint architectural practice until she devoted herself entirely to sculpture in 1938. Their autobiographical notes are authentic testimonies to the pioneering days of Swiss Modernism. They are supplemented in the book by richly illustrated texts that pay tribute to their significance as architects, furniture designers and sculptors.