Sigfried Giedion und die Fotografie

Sigfried Giedion und die Fotografie

Bildinszenierungen der Moderne
Werner Oechslin, Gregor Harbusch (Hg.)
CHF 87.00
inkl. MWST

Deutsch

2010. 24 x 28 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
304 Seiten, 324 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-252-0
CHF 87.00 / EUR 81.00
Deutsch

Beiträge von Martin Gasser, Reto Geiser, Gregor Harbusch, Andreas Haus, Olivier Lugon, Bruno Maurer, Werner Oechslin, Arthur Rüegg, Daniel Weiss
Gestaltet von Vera Pechel

Sigfried Giedion (1888–1968), einer der bedeutendsten Schweizer Kunsthistoriker, gehörte zu den Protagonisten der internationalen Architekturmoderne. Bei seinen Veröffentlichungen, die er bis ins Detail selbst gestaltete, schenkte er sowohl dem eigenen Fotografieren als auch dem präzisen Bildeinsatz mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit wie dem geschriebenen Wort. Diese Publikation beleuchtet erstmals seine Vorgehensweisen und liefert einen historiografischen Beitrag zur aktuellen Debatte um Bilder und Medien.

English

2010. 24 x 28 cm, hardcover with dust jacket
304 pages, 324 illustrations
ISBN 978-3-85676-252-0
CHF 87.00 / EUR 81.00
German

Contributions by Martin Gasser, Reto Geiser, Gregor Harbusch, Andreas Haus, Olivier Lugon, Bruno Maurer, Werner Oechslin, Arthur Rüegg, Daniel Weiss
Designed by Vera Pechel

Sigfried Giedion (1888–1968), one of the most important Swiss art historians, was one of the protagonists of international architectural modernism. In his publications, which he designed down to the last detail, he paid at least as much attention to both his own photography and the precise use of images as to the written word. This publication illuminates his approaches for the first time and provides a historiographical contribution to the current debate on images and media.